Die 10 besten Alben 2010

Eigentlich wollte ich sowas ja nicht mehr machen. Aber dieses Jahr musste ich, das waren einfach die Highlights, die noch mal erwähnt werden müssen.

10. Wolfgang Voigt – Freiland Klaviermusik

Sehr hypnotisch und reduziert, gewöhnungsbedürftig, aber wenn man einmal drin ist, ist es schwer sich dieser Musik zu entziehen.

9. Flying Lotus – Cosmogramma

Vielschichtig und toll. Ich liebe Musik, bei der ich auch beim zehnten Mal Hören immer noch neue Aspekte entdecken kann.

8. Fout Tet – There Is Love In You

Fout Tet gehört einfach auf die Liste, egal was Keiran Hebden an Output vorlegt.

7. Broken Social Scene – Forgiveness Rock Record

Broken Social Scene lassen mich wieder an Rock glauben. Also, nicht Rock-Rock, sondern Rock. Ach, die machen gar keinen Rock? Naja dann…

6. LCD Soundsystem – This Is Happening

LCD Soundsystem machen offensichtlich nie etwas falsch. Noch nicht einmal, wenn es um Videos geht. Vor ein paar Einträgen habe ich ja auf das Video zu „Home“ hingewiesen.

5. ANBB – Mimikry

Carsten Nikolais minimalistische Landschaften kombiniert mit Blixa Bargelds Gesang. Da muss man erst mal drauf kommen. Wenn man aber soweit ist, erscheint es so logisch, dass man sich fragt, warum es nicht schon längst passiert ist. Außerdem haben wir hier das mit Abstand beste Cover des Jahres.

4. Oval – O

Markus Popp ist einer der wenigen Menschen, die theoretisieren können und trotzdem exzellente Musik veröffentlichen.

3. Sam Prekop – Old Punch Card

Das wundervolle Video zu „The Silhouttes“ sollte man sich unbedingt mal anschauen.

2. Bleep Podcast

bleepPodcast

Dieser Podcast musste mit auf die Liste, weil er mich noch nie enttäuscht hat. Bislang elf Folgen alt. Hoffentlich nicht so schnell wieder verschwunden.

1. Caribou – Swim

Macht mich glücklich jedesmal wenn ich sie höre. Diese Platte hat keinen einzigen Ausfall.

3 Gedanken zu “Die 10 besten Alben 2010

  1. Hey Ali,

    da konnte ich nicht widerstehen drauf zu spicken. Ich fühle mich an seelige Zeiten erinnert. Und daran, dass Du damals die meisten der TOP-Alben nicht gehört hast. Ist es diemsl anders?

    Whatever the case may be: Arcade Fire nich drauf; Pearl Jam nich drauf, alles Versäumnisse.

    Und: Der letzte Eintrag auf der ganzen Homepage von 02/2011.
    Ich glaube´, ich muss Dir wirklich mal wieder persönlich die Leviten lesen.

    Dein Ulli

  2. Wie, das wird veröffentlicht??? Schreck lass nach! Dann hätte ich doch wenigstens auf Tibfäla geachtet.

    Aus Rechtsgründen: Du hörst natürlich alle Platten, die Du besprichts. Ist doch klar.

    Anonymus.

  3. Tja, Ulli. Zu spät.

    Aber du hast Recht, Pearl Jam habe ich wirklich nicht gehört. Arcade Fire aber schon. Und ja, die Alben, die ich gut fand, habe ich auch alle gehört. Aber du hast auch Recht, dass ich einige Top-Alben nicht gehört habe, die noch auf die Liste mit drauf gehört hätten. Aber ganz im Vertrauen: Das hier liest doch eh keiner🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s