Medienkompetenz von Lehrkräften und pädagogischem Personal

An drei Tagen im Juni werde ich an der Justus-Liebig-Universität ein Blockseminar zur Medienkompetenz von Lehrkräften und pädagogischem Personal geben. Zielgruppe des Seminars sind Studierende des Bachelors Berufliche und Betriebliche Bildung und Lehramt Arbeitslehre. Ich stecke gerade mitten in der Vorbereitung und bin auf den Kurs sehr gespannt, gerade weil ich auch mit der beruflichen Bildung bislang eher aus der Weiterbildungsperspektive in Kontakt gekommen bin. Es geht mir also auch um einen Austausch mit den Erfahrungen der Studierenden.

Ich habe die Beschreibung des Seminars hier als Startpunkt eingefügt und versuche, den Seminarverlauf zu bloggen. Ich freue mich über Kommentare von Studierenden und Followern (vor allem von denen, die in der beruflichen Bildung mehr Erfahrung haben als ich).

Digitale Medien sind aus der Welt von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Schule und Hochschule werden dadurch automatisch mit den Chancen und Risiken von Mediennutzung konfrontiert – ob sie dies wollen oder nicht. Ebenso verhält es sich mit anderen Bildungsbereichen wie der Weiterbildung. Die Teilnehmenden von Weiterbildungsangeboten äußern häufig von sich aus den Wunsch, Materialien und Kommunikationsmöglichkeiten über das Internet bereitgestellt zu bekommen.

Hinzu kommen die vielfältigen Möglichkeiten, die digitale Medien bei der Vermittlung und Erarbeitung von Inhalten zu Verfügung stellen.

Lehrkräfte und pädagogisches Personal benötigen also Kenntnisse im Bereich der digitalen Medien, damit sie nicht nur reagierend handeln müssen, sondern diesen Themenbereich aktiv bearbeiten können. Durch die sich schnell ändernde digitale Landschaft stellt sich jedoch die Frage, welche Kenntnisse dies sein sollen.

Das Seminar beschäftigt sich mit Fragestellungen rund um die Themengebiete (angelehnt an Rüsse/Sesink/Trebing 2006):

  • Medienerziehung
  • Sachbezogene Kompetenzen
    • Beherrschung von Anwendungen
    • Lösungsstrategien bei technischen Problemen
    • Gestaltungskompetenz
    • Verantwortungskompetenz
  • Prozessbezogene Kompetenzen
    • Soziale Kompetenzen
    • Vermittlungskompetenzen
    • Autodidaktische Kompetenz

Dabei soll immer eine Doppelung der Perspektive miteinbezogen werden. Einerseits sollen die Teilnehmenden ihre eigene Medienkompetenz reflektieren und ausbauen, andererseits geht es auch darum Medienkompetenzen an andere weiterzuvermitteln. Dabei soll Bezug genommen werden auf den schulischen Bildungsauftrag des sachgerechten, selbstbestimmten, kreativen und sozialverantwortlichen Handelns (Tulodziecki 2001: 2), das auch im Begriff der Medienkompetenz eine zentrale Rolle spielt.

Literatur:

Michael Kerres (2012): Mediendidaktik – Konzeption und Entwicklung mediengestützter Lernangebote. 3. Auflage. München: Oldenbourg Verlag.

Gabi Reinmann (2013): Studientext Didaktisches Design. http://gabi-reinmann.de/wp-content/uploads/2013/06/Studientext_DD_April13.pdf

Wilfried Rüsse, Werner Sesink, Thomas Trebing (2006): Entwicklung, Erprobung und Evaluierung eines Studienmoduls zur Vermittlung von Medienkompetenz in Lehramtsstudiengängen der TU Darmstadt – Abschlussbericht. http://www.icum-tud.de/ziele/abschluss.pdf

Gerhard Tulodziecki (2001): „Medienkompetenz als Aufgabe von Unterricht und Schule“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Medienkompetenz“ am 8. Mai 2001. http://dbbm.fwu.de/semik/publikationen/downloads/tulo_vortrag.pdf

P.S.: Ich merke gerade, dass der erste Satz der Beschreibung astrein aus dem Blahfaselgenerator von Beat Döbeli Honegger stammen könnte. 😉 Sorry dafür!

Medienproduktion: Bitstrips

Bitstrips Comic: It doesn't get any easier...Nach dem traurigen Fiasko mit den Computern im PC-Saal C kommt hier noch einmal die Aufgabe, die Sie heute eigentlich bearbeiten sollten.

  1. Arbeiten Sie alleine oder zu zweit.
  2. Suchen Sie sich ein Thema aus dem Lehrplan Englisch für das Land Hessen, das ein grammatisches Problem behandelt (z.B. indirect speech, progressive forms, past vs present, etc.)
  3. Erstellen Sie mit bitstrips.com einen 3-Panel-Comic, der als Ausgangslage für ein bis drei Aufgaben dienen kann.
  4. Erstellen Sie ein Worksheet zum Einsatz im Unterricht, das den Comic und die Aufgaben enthält.
  5. Laden Sie das Worksheet als PDF in Ihr E-Portfolio hoch.

Semester Handout Medienproduktion

Für alle diejenigen, die heute kein Handout mehr bekommen haben: Semester Handout

What a semester looks like…

It almost looks like a Gaussian distribution:

Semester Stats per Week

Semester Stats per Week

It also tells you something about the level of involvement, I’d say ;).

New Semester – New Course(s)

Welcome everybody to another semester of New Media in Foreign Language Education. The course is divided into two groups this semester.

  • Group 1 meets every Tuesday 8 – 10 a.m.
  • Group 2 meets every Tuesday 10 – 12 a.m.

The course will be an blended course and the online component can be found at the Virtual Center for Teacher Training.

All other specifications will be discussed in the first sessions on 14 April 2009. Be sure you are there!

In the first session we will have a look at and discuss the following video:

Things to Spice Up Your Blog Posts

Landscape image used by permission of FreePixels.com

Landscape image used by permission of FreePixels.com

Ok, today I’ve talked about the things that are free and that you may use in your blog posts to spice them up a bit (like the contemplative nature image on the right). I’ve listed some of them here.

Images

Videos

There are a lot more resources which you have to find out yourselves. A good way to start is to go to Blue Vertigo.

You could also use other widgets which should not be mixed up with the ones provided by WordPress.com, but add something to your blog and/or your posts. Have a look at the Blogs section of Widgetbox.com.

One thing I really really really recommend when you use this is that you confirm in advance that the copyright restrictions for the respective media file allow you to use it in your blog. As I said in class, YouTube explicitly allows you to use their videos in your blogs as long as the author of the video is ok with that and you use the link provided by YouTube. Please inform yourself before using it.

Ideas for Writing a Blog Entry

To get an idea what your first blog entry might look like, you could take a look at some very popular teacher blogs such as

Since the blogging-tasks are one of your assignments for this course, we ask you to use tags and make sure that every “class related” entry is tagged “coursework” or similar. This is especially important if you consider adding private entries to your blog as well, which you are welcome to do.

New Media in Foreign Language Education

Welcome to the course “New Media in Foreign Language Education”, which takes place at the University of Marburg in Winter Semester 2008/2009. This blog accompanies the course and contains the latest course related ongoings. To tell you what the course is about, I will shortly quote the course description.

The use of the new media in education is essential to modern teaching and learning. If properly used, it may help to overcome the deficits of traditional education (lack of transparency, quality management, etc.) and, additionally, may motivate not only the student but also the lecturer. However, the use of the new media evokes new questions and defines new scenarios of educational activity.

What are these scenarios? How can the computer be used in the language classroom and beyond? Hence, this course is meant to introduce various theories and methods concerning the use of the new media in foreign language education.

All questions answered? I don’t think so. The course will be a good basis for further discussion about all these topics. My blog will deal with Group 2 taking place Wednesdays whereas Anna Maria Gallus’ blog will deal with Group 1. However, we will both do both courses together.

All of your blogging tasks will be specified in class and—later on—in our blogs as well. Just wait and see…

I hope we will get a course that everybody can take something out of. Feel free to comment this first post if you have any questions or suggestions already.