ICM Marburg 2012

Ich bin mal so frei und kopiere einfach die Infos der Website für meinen Blogartikel über die ICM Konferenz, die morgen und übermorgen bei uns stattfindet:

Inverted Classroom, Workshop und KonferenzDiese Woche geht es los, am 14. und 15. Februar 2012 findet an der Philipps-Universität Marburg die erste Konferenz zum „Inverted Classroom“ im deutschsprachigen Raum statt. Wir freuen uns auf viele Lehrkräfte aus Schulen aller Schulformen sowie Hochschullehrende und Wissenschaftler.

Anreise und Parken

Informationen zum Ablauf

Termine und Räume des Workshops und der Konferenz als ICAL-Kalender

Call for Papers zum Tagungsband

Informieren Sie sich über unsere Referenten:

Die Philipps-Universität Marburg bietet die Kulisse für eine interessante Tagung zur Vorstellung wichtiger Akteure aus Hochschule und Lehrerbildung, die dieses innovative Konzept erfolgreich sowohl in der Hochschullehre als auch im Schulalltag umsetzen. Vorgestellt werden erprobte Einsatzszenarien, deren Vor- und Nachteile sowie interessante Weiterentwicklungsvorschläge. Im Zentrum stehen der Austausch zwischen Referenten und Teilnehmern sowie die Diskussion über Kriterien für die zukünftige Implementierung dieses Konzepts in Bildungsinstitutionen.

Die Veranstaltung ist zweigeteilt. Am Dienstag, den 14.2.2012 wird am Nachmittag ein Workshop für Lehrkräfte an Schulen durchgeführt. Aaron Sams und Dan Spencer setzten das ICM seit Jahren erfolgreich ein und werden deutschen Lehrkräften wichtige Hinweise zur Umsetzung und dauerhaften Nutzung des „flipped classroom“ geben. Am zweiten Tag werden in Plenarvorträgen und Workshops bereits erfolgreich erprobte Inverted Classroom Modelle aus deutschen Hochschulen von Christian Spannagel und Jürgen Handke vorgestellt.

GeisterStunden

Ist schon etwas her, seitdem ich zuletzt einen Eintrag im Blog hinterlassen habe, aber dafür lohnt es sich diesmal umso mehr…

Am 23. November findet in Marburg die Nacht der Geisteswissenschaften statt, die sogenannten GeisterStunden. Ich werden dabei sein… Unser Team von der Uni Marburg hat einen Stand im Hörsaalgebäude. Es gibt so viele Programmpunkte, dass ich gar nicht alles aufzählen kann, aber es lohnt sich allemal, vorbei zu schauen.

Das Programm der GeisterStunden

Der Virtual Linguistics Campus, das Virtual Center for Teacher Training und der LET-Vokabeltrainer.